Katholische Kirchengemeinde St.Martin - Leutkirch im Allgäu
StartseiteImpressum

Kommen die Sternsinger zu Beginn des neuen Jahres?

Wir wissen es nicht. Leider! Für die kommende Aktion gibt es niemanden, der die Koordination alleine oder im Team übernimmt.
Das ist schade und es macht traurig. Bei den Vermeldungen am Erntedankgottesdienst war es Thema und viele haben sich danach betroffen gezeigt. Es kann sein, dass zu Beginn des neuen Jahres keine Sternsinger von Haus zu Haus ziehen.
Betroffenheit ist dann da, wenn etwas emotional berührt. Das Thema Sternsingen gehört dazu. Jeder kennt die Sternsinger. Es gibt keine Aktion von Kindern für Kinder in Leutkirch, die so viele Menschen zusammenbringt, wie die Sternsingeraktion. Generationen von Leutkirchern haben ihre Verbindung mit der Aktion. Vielleicht sind sie als Kind mitgelaufen oder haben zu Hause sehnsüchtig die Sternsinger erwartet. Oder sie waren als Begleitpersonen dabei. Sie haben erlebt, wie wichtig dieser Besuch in den Häusern ist und welchen Stellenwert er hat. Nicht in allen Häusern, aber in vielen, sehr vielen. In Leutkirch hat das Sternsingen eine lange Tradition. Seit langem gibt es auch enge Verbindungen mit denen, die die Leutkircher Spendengelder empfangen.
Wenn wir ans Sternsingen denken, haben wir den Duft von Weihrauch in der Nase. Wir denken an Kindergruppen, die abends, manchmal im Regen, manchmal im Schnee von Haus zu Haus ziehen und sammeln. Wir haben die Lieder im Ohr. Wir sehen vor uns, wie mit der Kreide Jahreszahl und Segen über die Türen geschrieben werden. Bei uns sind das Kindheitserinnerungen. Es verbindet uns mit dieser Aktion.
So gibt es viele Verbindungen mit den Sternsingern, besonders in Leutkirch. Tatsache ist aber auch, dass es schon in den letzten Jahren schwer gefallen ist, diejenigen zu finden, die diese Aktion koordinieren und leiten. Es gibt viele, die mitwirken, die begleiten und mithelfen. Es fehlen die Köpfe. Ehrenamt verändert sich. Das Freizeitverhalten und die Gestaltung der Ferien verändern sich. Das spüren nicht nur Vereine. Das spüren wir auch bei kirchlichen Aktionen.
Wir sagen, dass es sich bei der Sternsingeraktion um eine Aktion der Kirchengemeinde handelt. Es ist eine Aktion, die stattfinden kann, wenn sich Menschen aus unserer Gemeinde dafür begeistern. Aber es ist auch eine Aktion, die nicht mehr stattfindet, wenn sie aus vielen Gründen nicht mehr gestemmt werden kann.
Das kann dieses Jahr sein. Das „Lassen müssen“ ist schwer. Es betrifft uns. Und doch müssen wir es lernen, auch in unserer Kirchengemeinde.
Pfarrer Karl Erzberger Diakon Rainer Wagner Pastoralreferent Benjamin Sigg
 
 
 

« zurück

Seite weiterempfehlen    nach oben

© 2004-2017 HHellmann mit bee.tools® von brain at work gmbh